Handlung


Die Geschichte beginnt mit einem Jungen aus dem Dorf Konohagakure, der unbedingt ein Ninja werden möchte. Zu seinem Pech ist er aber in der Nutzung seines Chakras, der Energie der Ninja, eingeschränkt. Dies hat einen besonderen Grund, nämlich dass er der Junge ist, in dem vor 13 Jahren der Kyūbi, ein riesiger, neunschwänziger Fuchsdämon, versiegelt wurde. Sein großer Traum ist es Hokage zu werden, weshalb er aber zuerst die Abschlussprüfung an der Ninja-Akademie bestehen muss, um überhaupt ein Ninja zu werden. Doch selbst nach seinem dritten Anlauf gelingt ihm dies nicht, weshalb er von einem Ninja namens Mizuki bestochen wird. Er stiehlt eine geheime Schriftrolle, die er Mizuki bringen soll, damit Naruto ein Ninja werden kann. Mizuki betrügt Naruto jedoch, und hat vor, die Kräfte der Schriftrolle zu seinem eigenen Wohl einzusetzen. Dies will Narutos Lehrer Iruka aber verhindern, und kämpft gegen Mizuki. In diesem Kampf findet er beinahe sein Ende, wäre nicht Naruto, der Mizuki besiegt. Durch diese Tat wird Naruto von Iruka zu einem Genin ernannt. Auch findet er später einen guten Freund: Konohamaru Sarutobi, der Sohn der Dritten Hokage. Dieser möchte, dass Naruto ihm seine eigene Kreation, das Hāremu no Jutsu beibringt. Konohamarus Lehrer Ebisuverbietet es aber, da er schlechte Vorurteile gegenüber Naruto hegt. Naruto schaltet Ebisu jedoch aus, und wird zu Konohamarus Vorbild. Um offiziell Genin zu werden, muss er jedoch eine Prüfung bestehen. Es ist ein Überlebenstraining, das er mit seinem beiden Teamkameraden Sakura Haruno und Sasuke Uchiha, gegen ihren künfigen Sensei Kakashi Hatake bestreiten muss. Trotz einigen Missgeschicken gelingt es den dreien doch noch Genin zu werden. Sie bilden zusammen nun Team 7.
Durch Narutos Protest wird Team 7 eine Mission der Klasse "C" zugeteilt: Sie müssen den Brückenbauer Tazuna sicher in sein Land, das Reich der Wellen zurückbringen. Dies erweist sich auf der Reise jedoch als potenzielle Mission der Klasse "A", da zwei Ninja, die sich Onikyōdainennen, versuchen Tazuna zu töten. Kakashi schafft es jedoch die Beiden, durch Sasukes Hilfe, zu besiegen. Auf ihrem Weg stellt sich ein gefährlicher Ninja namens Zabuza Momochi gegenüber, der aber nach einem langen harten Kampf besiegt werden kann. Nach einiger Zeit erscheint Zabuza aber erneut, mit Haku an seiner Seite. Sasuke und Naruto bekommen es mit Haku zu tun, Kakashi stellt sich Zabuza gegenüber und Sakura beschützt Tazuna. Im Kampf gegen Haku erwacht in Sasuke sein Sharingan. Trotzdem gelingt es ihm nicht Haku zu besiegen, weshalb er von ihm kampfunfähig gemacht wird. In Naruto, der glaubt Sasuke ist tot, erwacht der Kyūbi, wodurch er von rotem Chakra eingehüllt wird, und Haku besiegt. Dieser sieht nun keinen Sinn zum Leben mehr und will dass Naruto ihn tötet. Als Haku jedoch bemerkt, dass Kakashi zur Möglichkeit kommt Zabuza zu töten, wirft Haku sich in Kakashis Raikiri und stirbt anstelle seines Meisters. Nun kann aber auch Zabuza nicht mehr gegen Kakashi ausrichten. Plötzlich erscheintGateau, der Auftraggeber Zabuzas auf der Brücke. Obwohl er von einer Meute Kopfgeldjäger geschützt wird, schafft er es nicht gegen Zabuza anzukommen und wird von ihm getötet. Zabuza stirbt jedoch selbst dabei. Die Brücke kann schlussendlich also doch noch fertig gestellt werden. Zu Ehren Narutos nennt Tazuna sie "Die große Naruto Brücke".
Die jährliche Chūnin-Auswahlprüfungsteht an. Viele Ninja sind nach Konoha gekommen, um daran teilzunehmen. Bei dem ersten Teil der Prüfung handelt es sich um eine schriftliche Prüfung. Der strenge Prüfer Ibiki Morino erklärt den Genin die Regeln: Die jungen Ninja müssen zehn Fragen beantworten. Für jede unbeantwortete und falsche Antwort, wird jeweils ein Punkt abgezogen. Wer bei anderen Ninja abschreibt bekommt zur Strafe zwei Punkte Abzug. Die Fragen erweisen sich als sehr schwer, so konnte Naruto keine einzige derselben beantworten. Damit niemand bei einem anderen abschreibt, verteilt Ibiki mehrere ausgebildete Ninja in den Raum, die alles überwachen. Sasuke findet den eigentlichen Sinn der Prüfung heraus. Man muss unbemerkt abschreiben, doch dies ist sehr schwer, weil alles überwacht wird. Nun müssen die Genin mit ihren Jutsu unbemerkt die Antworten abschreiben, oder sie lösen die Aufgaben aus eigenem Wissen. Ibiki stellt die letzte und wichtigste Frage, aber zuerst stellt er neue Regeln auf. Die Regeln sind so strikt, dass manche den Raum verlassen. Als es dann soweit ist, teilt Ibiki mit, dass alle, die nicht aufgeben haben, bestanden haben, und damit auch Team 7, eine Runde weiter kommen.
Alle Genin, die den ersten Teil bestanden haben, dürfen mit Zustimmung an dem zweiten Teil der Prüfung teilnehmen. Diesmal ist Anko Mitarashi die Prüferin und erklärt den Genin erst einmal die Regeln. Jedes Team bekommt eine Schriftrolle, dabei handelt es sich entweder um die Erd- oder Himmelsschriftrolle. Das Team muss im Wald des Schreckens die jeweils andere Schriftrolle von anderen Teams abnehmen und in die Mitte des Waldes, zu einem Turm gelangen. Naruto und sein Team haben große Schwierigkeiten, diese zu bekommen. Sie treffen im Wald zum ersten mal auf Orochimaru, der Sasuke das Mal des Fluches mit einem Biss in seinen Hals verleiht. Nach diesem Vorfall wird Sasuke ohnmächtig, genauso wie Naruto, der kurze Zeit später beim Kampf gegen die Schlangen dasselbe Schicksal erleidet. Nur Sakura ist übrig, und pflegt ihre Kameraden. Sie verteidigt sich als Dosu, Zakuund Kin sie angegreiffen, jedoch hat sie keine Chance. Auch Rock Lee sowie Team 10, die Sakura helfen wollen, verlieren gegen die Oto-Nin. Erst als Sasuke mit dem aktivierten Mal des Fluches erwacht, können sie geschlagen werden. Sasuke hat eine solche Kraft, dass er ohne Probleme die Arme von Zaku brechen kann. Am Ende erlangen sie mit Kabutos Hilfe beide Schriftrollen und bestehen den zweiten Teil der Prüfung.
 
Eigentlich würden nach dem zweiten Teil der Prüfung die Endkämpfe stattfinden, was aber nicht möglich ist, da es einfach zu viele Anwärter in diesem Jahr sind. Deshalb wird beschlossen, vor der Endrunde Vorkämpfe zu veranstalten, um die Anzahl der Genin zu verringern. Dabei müssen die Genin gegeneinander kämpfen. Wer gewinnt, kommt dann in die Endrunde. So müssen Sasuke, Sakura und Naruto ihre Kämpfe bestreiten. Sasuke besiegt Yoroi Akadō, und Naruto kann gerade noch Kiba Inuzuka und Akamaru besiegen. Sakura kann ihre Rivalin Ino leider nicht besiegen, es kommt aber zu einem Unentschieden. Shino Aburame, Kankurō, Shikamaru Nara, Temari, Gaara, Neji Hyūga und Dosu Kinuta hatten es ebenfalls bis in die Endrunde geschafft, doch wurde Dosu von Gaara noch vor der Endrunde getötet.
 
Vor der Endrunde der Chūnin-Auswahlprüfung wird eine dreimonatige Pause eingelegt, da noch die Oberhäupter und Fürsten der anderen Reiche eingeladen werden müssen. Zudem will man den Kandidaten noch genug Zeit lassen, um sich vorzubereiten. So können alle Kandidaten nochmals ihre Techniken üben, oder eine Taktik entwerfen. Während Kakashi mit Sasuke trainiert und diesem das Chidori beibringt, muss Naruto mitEbisu auskommen. Allerdings währt dessen Training nur kurz, da er Jiraiya beim spannen erwischt, und dieser ihn mithilfe von Gama K.O. schlägt. Nun verlangt Naruto, dass Jiraiya ihn trainiert, woraufhin dieser nach einigem zögern einwilligt. Er löst als erstes das Gogyō Fūin Orochimarus, damit Naruto wieder auf das Chakra des Kyūbis zurückgreifen kann. Nun bringt er Naruto das Kuchiyose no Jutsu bei, welches Naruto nach einigen Fehlversuchen schließlich erfolgreich ausführt. Da Gamabunta ihn nicht akzeptiert, versucht Naruto einen Tag auf seinem Rücken zu verbringen, um ihn zu überzeugen. Er schafft es jedoch nicht ganz und wird von Gamabunta im Krankenhaus abgeliefert. Dort befindet sich auch Gaara, der Rock Lee töten will. Er wird aber von Shikamaru und Naruto aufgehalten, die noch rechtzeitig dazukommen. Als Guy auftaucht, verschwindet Gaara mit der Drohung, dass er Naruto und Shikamaru töten wird.
Die Hauptrunde der Kämpfe der Chūnin-Auswahlprüfung findet in derChūnin-Arena, und drei Monate nach den Vorkämpfen statt. Neben demHokage und dem Kazekage sind auch die Oberhäupter und Fürstender anderen Länder anwesend. Neben diesen ist die Arena mit allen möglichen Zuschauern gefüllt, die die Kämpfe sehen wollen. Den ersten Kampf zwischen Naruto Uzumaki und Neji Hyūga gewinnt Naruto mit einem Trick. Den zweiten Kampf gewinnt Shikamaru Nara, der ebenfalls eine List verwendet, um Temari zu besiegen. Allerdings gibt er auf, da er kein Chakra mehr hat, weshalb doch noch Temari zur Siegerin erklärt wird. Der dritte Kampf zwischen Shino Aburame und Kankurō findet nicht statt, da Kankurō schon vorher aufgibt, um seine Kampftaktik nicht zu offenbaren. Der Sieger im letzten Kampf, zwischen Sasuke Uchiha und Gaara kann nicht ermittelt werden, da der Kampf aufgrund des Angriffs von Sunagakure und Otogakure aufKonoha abgebrochen wird.
Der Kazekage entpuppt sich als Orochimaru, der den Hokage in seine Gewalt bringt und gegen ihn kämpfen will. Währenddessen wird Konoha von Unmengen an Suna- und Otonin angegriffen, die sogar eine riesige dreiköpfige Schlange zur Unterstützung rufen. Die Schlange wird jedoch, von Jiraiya besiegt und auch die restlichen Feinde werden von den Konoha-Ninja hart bekämpft. Im Kampf des dritten Hokage und Orochimaru beschwört Letzterer die ersten beiden Hokage, woraufhin Sarutobi Enma ruft. Zur geichen Zeit verfolgt Sasuke Kankurō, Temari und Gaara, die dabei sind, aus dem Reich des Feuers zu flüchten. Kankurō will Sasuke aufhalten, doch Shino übernimmt den Kampf für diesen. Sasuke besiegt Temari und steht nun Gaara gegenüber. Er wird jedoch besiegt und von Naruto gerettet. In Gaaras Kampf gegen diesen nimmt er die Form des Shukakus an. Naruto beschwört Gamabunta, mit dessen Hilfe er es schafft, den Shukaku verschwinden zu lassen und der Kampf endet unentschieden. Der dritte Hokage verliert jedoch seinen Kampf gegen Orochimaru. Er schafft es zwar, dessen Arme zu versiegeln, stirbt dann aber an seinen Verletzungen.
Durch den Tod des Dritten Hokage, muss ein neuer Hokage gekürt werden. Homura Mitokado und Koharu Utatane schlagen Jiraiya vor, der aber, anstatt selbst Hokage zu werden, lieber nach Tsunade, dem dritten Sannin suchen will, damit diese Hokage werden kann. Auf seine Reise nimmt er Naruto mit. In Konoha sind unterdessen seltsame Gestalten aufgetaucht, die sich in einem Kampf als Itachi und Kisame herausstellen. Sie haben die Mission Naruto zu entführen, was ihnen beinahe auch gelingt, als sie Naruto in einem Hotel alleine auffinden. Es entbrennt aber ein Kampf zwischen Itachi und Sasuke, wobei Itachi der Gewinner bleibt. Da Itachi zu viel Kraft verbraucht hat, sind die Beiden gezwungen zu flüchten. Nebst dem eigentlichen Auftrag Tsunade zu finden, damit diese Hokage werden kann, müssen Naruto und Jiraiya sie nun auch noch finden, damit sie Sasuke, Kakashi und Lee heilen kann. Auf ihrer Reise will Jiraiya Naruto das Rasengan beibringen, während er auf Informationssuche ist. Dieses Training stellt sich jedoch als äußerst schwer dar.
Nun endlich bekommt Jiraiya Informationen über Tsunade, die sich momentan in der Nähe eines Schlosses aufhalten soll. Dies entspricht auch den Tatsachen: Tsunade und Shizune befinden sich in der Nähe des Schlosses Tanzakugai. Plötzlich wird das Schloss von einer riesigen Schlange zerstört - Orochimaru sucht ebenfalls nach Tsunade, damit diese seine Arme heilt. Er schlägt ihr vor, dass er im Gegenzug Dan und Nawaki wiederbeleben wird. Tsunade kriegt zehn Tage sich zu entscheiden. In diesen zeh Tagen hat sie Naruto und Jiraiya getroffen, und mit Naruto eine Wette abgeschlossen: Sollte dieser es schaffen, das Rasengan innert zehn Tagen zu meistern, bekommt er Tsunades Halskette. Zehn Tage später stehen Tsunade, Shizune, Jiraiya und Naruto Orochimaru und Kabuto gegenüber und es kommt zum Kampf. Diesen verlieren Kabuto und Orochimaru letztendlich, entkommen aber. Auch hat Naruto es geschafft, das Rasengan zu meistern und bekommt deshalb Tsunades Halskette. Tsunade selbst wird nun doch noch zum fünften Hokage. In ihrer neuen Position heilt sie Kakashi und Sasuke, bei Lee fällt die Entscheidung zu einer Operation jedoch schwierig, da nur 50% bestehen, dass er sie überleben wird. Guy motiviert Lee aber, woraufhin er die Operation auf sich nimmt.
Sasuke fühlt sich schlecht, da er sieht, wie stark Naruto bis jetzt geworden ist. Er kämpft sogar mit ihm auf dem Dach desKrankenhauses, wobei beide jedoch von Kakashi zur Ruhe gebracht werden. Deprimiert muss er sich sogar noch eine Predigt Kakashis anhören, bevor er endlich zu Ruhe kommen kann. In der Nacht jedoch versuchen vier Ninja, die sich das Oto-Quartett nennen, Sasuke zu überreden, mit ihnen zu kommen und wenden dabei sogar härtere Mittel an. Sasuke entschließt sich schlussendlich dennoch mit ihnen zu kommen, obwohl Sakura ihn versucht aufzuhalten. Dieser Versuch missglückt ihr aber, und Sasuke macht sich auf nach Otogakure. Als Sakura am nächsten Tag Tsunade von dem Geschehenen berichtet, lässt diese Shikamaru ein Team zusammenstellen, um Sasuke zu retten. Nachdem dies vollbracht ist, machen sie sich auf, Sasuke zurückzuholen. Da auch noch andere Jōnin versucht haben Sasuke zu retten, nach einem harten Kampf aber besiegt wurden, müssen die vier Oto-Nin eine Pause einlegen. Diese Gelegenheit nutzt Shikamarus Team für einen Hinterhalt, der ihnen aber misslingt. Sasuke wurde unterdessen eine Pille verabreicht, die sein Juin verstärkt, er aber gezwungen ist, für eine Weile in einem Krug eingesperrt zu sein. Jirōbō fängt Shikamarus Team mit Doton Kekkai: Dorō Dōmu ein, und beginnt ihnen Chakra zu entziehen.
Das Oto-Quartett verzichtet auf Jirōbo und geht weiter. Letzterer ist gerade damit beschäftigt, Shikamarus Team Chakra auszusaugen. Mit einem geschickten Trick schaffen sie es jedoch aus dem Steingefängnis zu entkommen. Chōji erklärt sich bereit gegen Jirōbō zu kämpfen, da dieser Shikamaru beleidigt hat. Er schafft es, nach einem langen anstrengenden Kampf Jirōbō zu besiegen - ist jedoch selbst stark geschwächt und glaubt, sein ende gefunden haben. Als nächstes wagt sich Neji an Kidōmaru, da nur er dessen Spinnennetze durchtrennen kann, da er ein Byakugan besitzt. Auch nach einem erneuten harten Kampf wird Kidōmaru besiegt. Neji ist jedoch ebenfalls schwer verwundet, unter Anderem darum, dass er zwei Löcher im Operkörper hat. Auch er scheint jetzt sein Ende gefunden zu haben. Orochimaru greifft unterdessen in seinem Versteck zum letzten Mittel und übernimmt einen neuen Körper. Kabuto wundert sich, wieso das Oto-Quartett so lange Zeit verschwendet, weshalb er Kimimaro schickt. Nun stehen Kiba, Shikamaru und Naruto Tayuya und Sakon gegenüber. Kiba, Akamaru und Sakon fallen in eine Schlucht, und Shikamaru kriegt es mit Tayuya zu tun, während Naruto es geschafft hat, sich das Gefäss Sasukes zu schnappen und zu flüchten. Kimimaro schnappt Naruto Sasuke aber weg, und kämpft gegen den Konoha-Nin.
Kiba kriegt es mit Sakon zu tun, der sich als ein, alles andere als einfacher Gegner erweist. Hinzu kommt noch dass sein Bruder Ukon in ihm wohnt, was mit ihrem Kekkei Genkai zusammenhängt. Selbst nach einigen harten Angriffen gelingt es Kiba und Akamaru nicht ihre Gegner zu schlagen, weswegen sie schließlich die Flucht ergreifen. Shikamaru versucht auch an Tayuya vorbei zu kommen, was ihm jedoch nicht sonderlich gut gelingt. Er schafft es hin und wieder sie auszutricksen, bringt dies aber durch Tayuyas Niveau in Sachen Genjutsu nicht wirklich zu Stande. Dies führt schließlich dazu, dass er in eine Zwickmühle kommt, bei der eine Nachlässigkeit sein Ende bedeuten könnte. Naruto hat, anders als seine Kameraden, Hilfe von Lee bekommen, der, da Naruto Sasuke verfolgt, der indes erwacht ist, ihn ablöst und gegen Kimimaro antritt. Während dem Kampf gegen diesen schlägt er sich gut, schafft es aber trotzdem nicht, Kimimaro Paroli zu bieten. Für drei der Konoha-Nin naht das aus, sowie auch für Kiba, der unterdessen von Sakon gefunden wurde. Doch erscheinen plötzlich Temari bei Shikamaru, Kankurō bei Kiba und Gaara bei Lee, die den Kampf gegen die Oto-Nin auch gleich entscheiden, indem sie die Ninja kurzerhand töten. Einzig Gaara kriegt Schwierigkeiten, schafft es aber zum Schluss dennoch Kimimaro zu besiegen, auch wenn dieser durch seine Krankheit, und nicht durch Gaaras Hand, gestorben ist. Nun hat Naruto endlich auch Sasuke erreicht und befindet sich am Tal des Endes. Sie sind nun bereit für den letzten Kampf, wobei Sasuke mit einer neuen Macht antritt.
Naruto stellt sich Sasuke gegenüber, und ein Kampf entbrennt, bei dem Naruto vorerst die Oberhand zu behalten scheint. Sasuke wendet das Blatt jedoch schnell und dominiert den Kampf klar. Nach einigen Wortgefechten bindet Sasuke sich sein Stirnband auf und beide machen Ernst. Schon zu Beginn des Kampfes prallen das Rasengan und Sasukes Chidori aufeinander, was aber keine großen Auswirkungen auf die Kämpfenden zu Folge hat. In diesem Kampf bildet sich bei Sasuke die dritte Tomoe seines Sharingans. Auch Naruto wechselt in das Fuchsgewand, und kriegt einen Schweif. Nun endlich, geht Sasuke in die zweite Stufe des Juin und demonstriert seine neue Kraft. Es scheint, als besiegt er Naruto, da er mit seinem Chidori dessen Bauch durchlöchert. Jedoch kann das Chakra des Kyūbi Naruto heilen und der Kampf geht in die letzte Runde. Sasukes Chidori und Narutos Rasengan prallen aufeinander. nach einem Rückblick in Naruto und Sasukes Vergangenheit lichtet sich der Kampf, bei dem Sasuke anscheinend gewonnen hat. Naruto liegt jedenfalls ohnmächtig vor ihm. Sasuke macht sich nun endgültig auf den Weg zu Orochimaru und Naruto und der Rest von Team Shikamaru werden gerettet und genesen vollständig. Jiraiya beschließt schlussendlich Naruto zu trainieren, damit dieser all die Gefahren, die in zwei Jahren auf ihn zukommen, bewältigen kann.
Die Geschichte handelt von dem jungen Kakashi, und seinem Team, Team Yondaime. Es tobt der Dritte Ninja-Weltkrieg, und Kakashi, Obito und Rin sollen eine Brücke zum Einsturz bringen. Auf dem Weg dorthin wird Rin allerdings von einigen Iwa-Nin entführt. Obito beschließt Rin zu retten, Kakashi weigert sich aber dennoch, da er findet dass eine Mission wichtiger als das Leben eines Kameraden ist. Obito will davon aber nichts wissen und versucht Rin zu befreien. Nachdem Kakashi sich einiges durch den Kopf gehen ließ, beschließt er doch noch zu Rin zu gehen. Obito hat unterdessen mit Mahiru zu kämpfen, bis Kakashi eingreift. Mahiru zerschneidet Kakashi aber förmlich das rechte Auge. Daraufhin erwacht in Obito das Sharingan, womit er Mahiru töten kann. Obito und Kakashi stehen nun Kakkō gegenüber, der Rin gerade verhört. Die Beiden besiegen ihn und befreien Rin. Plötzlich erscheint aber erneut Kakkō, der auch sofort einen Steinregen auf die drei Konoha-Nin niederprasseln lässt. Kakashi stolpert und wird beinahe von einem Stein erschlagen, wäre da nicht Obito der ihn zur Seite stößt, aber selbst begraben wird. Obitos linke Körperhälfte ist bereits zerquetscht, weswegen er keinen Sinn mehr zu leben sieht. Er beschließt sich, Kakashi sein Sharingan zu geben, als Geschenk zu seiner Ernennung zum Jōnin. Rin vollzieht die Transplatation und Kakashi stellt sich mit einem Sharingan Kakkō gegenüber, den er schlussendlich auch tötet. An diesem Tag sind zwei neue Helden mit Sharingan geboren - Obitos Name wird in den Gedenkstein eingeritzt.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!